Startseite
  Über...
  Schwachsinn und Zitate
  Gästebuch
  Kontakt

    buried
    - mehr Freunde

   M.A.R.
   noFFels Blog

http://myblog.de/fuzzyfriend

Gratis bloggen bei
myblog.de





14 Tage und Nächte auf hoher See

Eintrag Nummer 14 im Logbuch des Kapitäns:
Vierzehn lange Tage und Nächte sind wir nun schon unterwegs. Kein Land in Sicht und immer wieder das gleiche, monotone Schaukeln der Planken unter meinen nagelneuen Velourslederstiefeln. Das Programm des Bordkinos ändert sich auch nicht. Aber das ist auch das kleinste Übel, denn ich geh nie wieder ins Kino. Zumindest nicht in Filme, von denen ich nicht überzeugt bin, dass sie wirklich gut sind. Gut, dass ich das auch vor dem Besuch des Leinwandhauses am heutigen Abend war, sodass ich keine allzugroße Enttäuschung zu beklagen habe. Jaja, so ist das. Früher war alles besser: Die Piraten hatten noch richtige Piratennamen, sowas wie Pierre Lafitte zum Beispiel. Sie besegelten auf richtigen Piratenschiffen, wie einer schönen Viermastbark die sieben Weltmeere und sie hatten etwas, wofür es sich zu kämpfen lohnte. Meistens eine wunderschöne Frau, oder die Mehrung ihres persönlichen Reichtums. Nicht zu vergessen, dass die Schauspieler früher in einer ganz anderen Klasse spielten. Niemand kommt an Eroll Flinn heran, wenn er mit einem Degen 40 Zentimeter an seinen Wiedersachern vorbeispießt und sie, dennoch getroffen, röchelnd zu Boden sinken. Da lob ich mir wirklich die guten alten Schinken. Da sieht man, wie jeder einzelne Stunt gemacht wurde und weiß: Die haben damals echt alles technisch Mögliche angestellt um dem Zuschauer was für sein Geld zu bieten. Und heute? Heute muss ich mir jemanden ansehen, dessen Hausname schon das Offensichtlichste verkündet, wie er, als Mischung aus Bob Marley, Winnetou und Guybrush Threepwood verkleidet, versucht einem Tintenfisch sein Herz abzuluchsen. Ist das denn wirklich nötig? Kann er nicht einfach einem, zu seinem äußeren Erscheinungsbild passenden, Job als Drogendealer nachgehen? Muss er denn wirklich Millionen damit verdienen, Hollywood unsicher zu machen? Na ja. Daran ändern kann ich eh nichts, warum also sollte ich mich darüber aufregen? Vielleicht, weil es auch noch Menschen in meinem näheren Bekanntenkreis gibt, die besagten Herren anhimmeln und "so süß, gutaussehend, durchtrainiert und einfach nur sexy" finden. Nein. Das wäre nicht mein Stil. Ich rege mich darüber auf, dass ICH NICHT SO BIN!

Logbucheintrag Ende - Die Tränen verwischen sonst noch mehr Tinte.
9.8.06 04:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung