Startseite
  Über...
  Schwachsinn und Zitate
  Gästebuch
  Kontakt

    buried
    - mehr Freunde

   M.A.R.
   noFFels Blog

http://myblog.de/fuzzyfriend

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf vielfachen Wunsch einer einsamen Seele...

sündthetisches sonnet fromm nach Steakspeare

frisch und freudig
gar nicht reudig
das ist das paradies

kommt alle rein
auch das letzte schwein
nur du nich,
denn du bist fies

isste beim schmökern gern mal ein steak
kann es ruhig blutig sein?
rind oder schwein, eh alles wurst,
hauptsach es hat mal gelebt!

(hört, der feine wortwitz)

gar kein problem
bist gern gesehn
bei uns im paradies

klebst auch du so unterm arm
das ist ein einziger charme.
ob welpen kätzchen robbenbabies
du machst ne kreme draus!

(egal ist jetzt wurst)

ganz ohne frust
ists eine lust
hier im paradies

(moral)

und außerdem ham wirs hier warm
6.12.09 02:00


Werbung


Ein Versuch:

Man nehme:
1. eine Dr.Oetker Backmischung (uuuh, Schleichwerbung),
2. wahlweise auch selbstgemachten Kuchenteig,
3. drei bis fünf gehäufte Esslöffel Salz
4. einen Lutscher (Geschmack nach Wahl)

So, hier die Anleitung:
Kombinieren sie die Backmischung nach freiem Belieben mit dem Salz. Wie, ist fast egal. Hauptsache am Ende ist das Salz in der Mischung - vorm Backen natürlich. Dann hopp damit in den Ofen und gemütlich warten.
Das ist der Zeitpunkt, an dem der Lolli ins Spiel kommt. Den könnte man, wenn man wollte, nämlich jetzt lutschen.

Wenn das Backwerk fertig ist:
Raus mit dem Spitzenprodukt aus der Form. Dann abkühlen lassen.
Jetzt der Clou:
Um sicherzugehen, dass der Versuch auch tatsächlich funktioniert, muss man nun den "Schwerkraftstest" machen. Der geht so:
Kuchen aus ca. 80cm Höhe fallen lassen, danach nochmal aus ca. 120cm. Wenn er nur ein bisschen krümelt, ist er gut geworden. Man kann ihn jetzt als Baustoff, Diskusscheibe, oder in Kombination mit einem niedrigen Hocker als Sitzgelegenheit verwenden. Oder ganz gewagt: Essen!

Prost Mahlzeit.
27.2.09 01:54


Immer noch topaktuell!

Ich bleibe dabei: Ich bin ein Vollidiot!
24.2.09 01:15


Das ist doch nicht die Möglichkeit

Wir machen die Sache kurz, knapp und präzise:

Manchmal bin ich einfach ein Vollidiot.
15.1.09 23:45


Die Pflicht ruft

Jaja, das kennen wir doch alle. Wenn man aus dem Fenster sieht und glaubt mal wieder was für die Ewigkeit tun zu müssen. Nen Baum fällen oder zur Abwechslung mal einen pflanzen, das Haus neu streichen, den Garten tapezieren - was auffälliges, bleibendes halt.

So gings mir jedenfalls die letzten Tage. Tja, und was hab ich gemacht? Richtig! Mein Bücherregal entrümpelt und dann jedes Buch einzeln abgestaubt, ihm liebevoll über den Rücken gestreichelt und es mit den Worten "Hab dich lieb kleines Buch" wieder zurückgestellt. Und dann hab ich geweint.
Na wenn das mal nix bleibendes ist!

Na, wer glaubt, dass ich einen an der Waffel hab? Keiner? Will ich euch auch geraten haben. Das ist nämlich nichts womit man spaßt.
--------------------------------------------------------------------
Ach so, bevor ichs vergesse: Wer von euch Trotteln hat mir eigentlich damals in Eintrag Nummero 3 abgenommen, dass ich Joggen und Rudern war? Das glaubt ihr doch wohl nicht wirklich. Hahaha, ich könnt mich kringeln.
6.1.09 00:48


Ganz sachte...

...bin ich heute Morgen aufgewacht. Dann hab ich auf meinen Wecker gesehen und gemerkt, dass es schon 17 Uhr war.
Kennt ihr das auch, wenn ich euch vornehmt früh aufzustehen?
29.9.08 00:28


Nach der Studienfahrt...

...ist man erst mal froh wieder zu hause zu sein. Bis zu dem Moment, in dem man feststellt, dass diese behämmerten Nachbarn doch tatsächlich ALLE Bäume abkappen. Blöde Penner! Und bezeichnenderweise sind die einzigen Briefe, die ich in einer Woche bekommen habe, ein auf recyceltem Papier gedrucktes Schreiben von der GEZ und ein Spendenaufruf für den Regenwald. Topp meine Herren von der Post! Wenn ihrs einem geben wollt, dann aber auch richtig.

Ansonsten ist alles gut. Studienfahrt war schön, auch wenn die griechische Landschaftsvielfalt doch arg zu wünschen übrig lässt. Rechts sind Steine, links sind Steine und dazwischen alte Steine. Jippie: Sightseeing ist geil! (Das Archäologische Museum von Athen auch)

Im Museum lief übrigens der italienische Präsident rum und seine Personenschützer sorgten dafür, dass er freie Sicht hatte. War schon ulkig von drei Gorillas gleichzeitig böse angefunkelt zu werden. Wenn ich groß bin will ich auch mal Promi sein.

Bis dahin
27.9.08 19:01


Baum was Los in meiner Heimatstadt

Ja, schön wär's. Heute Morgen haben sie die Bäume geholt.

Die Bäume, die schon seit einer halben Ewigkeit in unserer Nachbarschaft standen. Riesengroß, älter als 80 Jahre und bestimmt schützenswert, aber vor Allem: Weg!

Man möchte lieber ein neues Haus bauen, direkt neben dem hässlichen und einzigen Bungalow der Nachbarschaft. Ein alter Obstgarten musste schon vor zwei Jahren das Spielfeld räumen - Auf dem gleichen Grundstück.

Jetzt muss Platz geschaffen werden für die LKWs die bald anrücken um ein hübsches Fertighaus auf die freie Stelle zu setzen. Wirklich allerliebst.
Hoffentlich streichen sie es in einer vernünftigen Farbe, denn das scheint der neueste Trend zu sein: Fleischrosa oder ausgewaschen Gelb, Hauptsache Pastell, denn das soll bekanntlich anregend wirken. Bah! (Wer jetzt den Eindruck hat, ich wohnte in einer abgrundtief hässlichen Nachbarschaft: Stimmt nicht. Ist eigentlich wirklich schön hier bei mir, aber ein paar unrühmliche Ausnahmen gibt's ja immer)

So, das war's auch schon. Die Sonne blendet mich nämlich, weil ja die hohen Bäume weg sind. Desshalb kann ich nicht mehr scheiben.

Pflanzt mehr Bäume!
18.9.08 14:07


Montag

Warum heißt der Montag eigentlich Montag? Wohl kaum weil montags Herr Mohn kommt.

Laut etwas einsilbigen Quellen kommt dieser Begriff von "Mond-Tag", dem Tag des Mondes. Warum der allerdings jede Woche sein soll, ist mir allerdings ein Rätsel, aber bis zur endgültigen Auflösung des Geheimnisses, kann ich mich wohl damit abfinden.

Warum schreibe ich über den Montag? Möglicherweise weil heute Montag ist und mir echt nix besseres einfällt? Nein, auf gar keinen Fall. Ich schreibe darüber, weil es mir ein Anliegen ist!

----------------------------------------------------------
Au weia, Bloglesern kann man echt alles erzählen
15.9.08 22:44


Und wieder einer weniger...

...von den kleinen Läden, die ein Stadtbild erst so richtig rund machen. Zwischen den ganzen Ketten auch mal einen Einzelhändler zu finden ist in den letzten Jahren leider immer schwieriger geworden und wird wohl in Zukunft noch viel schwieriger werden. Komischerweise scheint das in allen Bereichen so zu sein. Egal ob Bücher, Klamotten oder einfach 'ne simple Waffel oder ein Eis, für alles gibt es inzwischen Ketten. Ketten mit Angestellten ohne Ahnung, mit Preisen, die man als Soloexistent nicht schlagen kann und mit Lieferzeiten, die quasi nicht existieren, weil man sich ja alles auf Lager legen kann, was gerade "in" ist.
Und was ist, wenn ich mal was haben will, was nicht "in" ist?

Arschkarte gezogen. Gibts nicht bei der Kette, die ich notgedrungen aufsuche, weil der geile Plattenladen um die Ecke endgültig Pleite ist. Vielleicht will ich ja gar keinen karierten Minirock mit Glitzertotenköpfen drauf kaufen. Und vielleich will ich auch nicht das das Andere tun. Aber auf gar keinen Fall will ich, dass irgendjemand, ständen ihm Glitzerröcke noch so gut, gezwungen ist, eines dieser Exemplare zu kaufen, weil es keinen einzigen Laden in der Nähe gibt, der diese Dinger nicht anbietet. Vielleicht mag ich auch Eis in der Sorte "Rindfleisch" weil ich kein Vegetarier bin und vielleicht hätt ich auch ganz gern einen Gürtel, dessen Löcher anstatt an den Umfang meiner Oberschenkel, an den meiner Taillie angepasst sind weil meine Unterbuchse nicht auf dem Asphalt hinter mir herschleift. Ich will doch nur das kaufen können, was ich kaufen will. Und das will ich können, ohne jemals irgendwas davon gehört zu haben. Und wenn ich wirklich will, dass ein Schädel auf meinem Pöter prangt - Bitteschön! Aber es muss auch noch was Anderes geben!

Wenn ich mir in meinem kranken Kopf ein qualitativ hochwertiges T-Shirt vorstelle auf dem einfach mal gar nichts drauf ist, nicht mal ein Logo, dann will ich auch verdammt noch mal ein's kaufen können, ohne die ganze Stadt danach abzuklappern um dann doch wieder zu dem Schluss zu kommen, dass das Alte noch ein Weilchen halten muss. Ich wär' sogar bereit, dafür mehr Geld zu bezahlen, als für drei mit Tattoos bedruckte, die alle aussehen wie ein Guns N' Roses Cover. Und die haben Duff McKagan. Der erinnert mich namenstechnisch immerhin nicht übermäßig an ein sprechendes Pferd aus dem Fernsehen. Außerdem soll er angeblich ein echter Gangster sein und nicht einfach nur mit seinen Kopfbedeckungen an die Yakuza erinnern wollen. Naja, wer weiß das schon so genau.

Klar bin ich 'ne Randgruppe und somit weder für den Weltfrieden noch für die neue Herbstmode ausschlaggebend - wobei die Prioritäten in dieser Beziehung bei vielen Menschen äußerst variabel gehalten sind - aber ich fände es echt toll, wenn ich zur Abwechslung in den Geschäften etwas nicht so gewöhnliches, oder gerade ebendieses finden könnte.

Also: Nieder mit der Massenabspeisung; rettet den Einzelhandel!
Und vor Allem: Steht mir der Rock wirklich oder wär ein anderes Karo schöner?
11.9.08 23:45


Alle meine Entchen

Alle meine Entchen
schwimmen auf dem See,
schwimmen auf dem See,
Köpfchen in das Wasser,
Schwänzchen in die Höh'.


Die weiteren Strophen lauten, was jedoch nicht jeder weiß:


Alle meine Täubchen
gurren auf dem Dach,
gurren auf dem Dach,
fliegt eins in die Lüfte,
fliegen alle nach.


Alle meine Hühner
scharren in dem Stroh,
scharren in dem Stroh,
finden sie ein Körnchen,
sind sie alle froh.


Alle meine Gänschen
watscheln durch den Grund,
watscheln durch den Grund,
suchen in dem Tümpel,
werden kugelrund.


BILDUNGSAUFTRAG ERFÜLLT! (irgendeiner muss den Job ja machen)
4.2.08 21:31


Hol das Stöckchen!

Ich wurde von noFFel gestöckchend - Juhu!

Regeln:

→ Jeder, der das Stöckchen beantwortet, listet acht Fakten über sich selbst auf.

→ Der das Stöckchen zugeworfen bekommt, übernimmt die Regeln mit in den Beitrag.

→ Man wirft das Stöckchen an acht weitere Personen. (So viele kenn' ich gar nicht - Internettechnisch gesehen)

→ Letztendlich schreibt man diesen Personen einen Kommentar, wenn sie den Stöckchen-Beitrag veröffentlicht haben.




1. Ich bin definitiv unheilbar beknackt
2. An und für sich auch ganz zufrieden damit
3. Ich hab zwei Löcher im Bein
4. Ich hab jetzt schon keine Ahnung mehr, was ich noch schreiben soll
5. Ich hab ziemlich lange Haare
6. Ich rauche nicht, hab' aber immer Feuer
7. Ich bin ziemlich unordentlich
8. Ich trage auch mitten im Winter selten was dickeres als T-Shirts



Die nächsten Stöckchen gehen an: (Muss ich noch ergänzen)
25.9.07 18:29


Der Blick in die Zukunft

... den haben nicht nur Wahrsager drauf,
denn die deutsche Bahn streikt (Völlig zurecht auch noch).

So...und jetzt kommt der Blick ins Spiel. Ich werde nämlich morgen früh "versuchen" nach Köln zu fahren.
Mit vier Freunden, die noch nicht wissen, dass die Bahn streikt.
Das heißt, ich weiß als einziger jetzt schon, dass morgen ein haufen geknickter, ausflugslustiger Personen am Bahnhof stehen wird und sich ein entspannungszigarettchen ansteckt wärend ich einfach nur ganz cool sage: "Das hätte ich euch gestern Nacht um 20 vor 2 auch schon sagen können. Aber ihr wolltet ja lieber pennen!" - saucool was?
4.7.07 01:44


Von Kakao und anderen Erdnüssen

Man nahm bisher immer an, dass Kakao und Erdnüsse nicht miteinander verwandt seien, doch das ist, wie ich heute feststellen musste, ein Trugschluss.

Ich habe heute nämlich aus reiner Langeweile eine Erdnuss (ungesalzen, aber geröstet) in meine Tasse heißen Kakao fallen lassen. Seitdem ist sie nicht mehr aufzufinden, was mich zu dem Schluss bringt, dass sie sich einfach aufgelöst hat und jetzt mit dem Kakao verwandt ist.

Ist doch logisch.
27.3.07 00:49


Ein neuer Eintrag

Ooooooooooh,
schaut nur...........

ein neuer Eintrag!
23.3.07 01:23


Fortsetzung

Getroffen und vollgekotzt sank besagte Mutter vor der Wursttheke zusammen. Doch Wunder oh Wunder geschah überhaupt nicht weiter. Sie bezahlten ihren Einkauf und gingen in Ruhe nach Hause. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Was habt ihr denn erwartet? Ein spannendes Ende? Aber nicht hier^^
18.3.07 02:19


Von Krankheiten und Babybrei

Einst hatte ein Babybrei eine Krankheit getroffen und sie dann auch gleich eingeladen bei ihm einzuziehen (Babybreis an sich sind nicht wirklich nicht helle). Da sagte dann die Krankheit auch prompt nicht "Nein" und zog bei ihm ein.
So kam es denn zu der Zeit, dass sich die Tore des Supermarktes den Kunden öffneten, dass auch eine fürsorgliche Mutter auf der Suche nach Nahrung für ihren Sohn ebenjenen Konsumtempel betrat.
Weil der Babybrei unbedingt gegessen werden wollte (Die sind ja so dämlich diese Breis), schrie er "Zeter" und "Mordio", in der Hoffnung auch baldigst Unterkunft in einem Magen zu finden.
Und er wurde erhört. Ein Wettrennen zwischen der Mutter (Alleinerziehend; ein Kind), Mordio (Einem mehrfachen Mörder) und Zeter (Einem Vergeltung für seinen Nierenschwund üben wollenden Rentner) entbrannte. Aller Erwartungen zum Trotze gewann die Mutter, denn Zeter verlor auch noch die letzte Niere und brach zusammen. Mordio jedoch sah seine Ehemalige Komplizin und beschloss spontan sie zu erdolchen, um jegliches Restrisiko eines Verrats auszulöschen.
Die Mutter kaufte baldigst darauf das Glas Brei und fütterte ihr Kind, das sich jedoch dafür entschied, ihr den Einfüllvorgang in umgekehter Reihenfolge schmackhaft zu machen und sich ihr in den Hals erbrach.

Ende der Geschichte - Ich frage mich nämlich, ob man totgekotzt werden kann. Bis ich mir in dem Punkt klar bin, kann ich nicht weiterschreiben.
14.2.07 23:47


Hand und Fuß beim Gruß

"Konnitschiwa", grüßte die Hand. "Raus aus meinem Gesicht", forderte der Fuß. "Was für ein Gesicht?", wunderte sich die Hand. "Mein Gesicht, das mit dir spricht!", blaffte der Fuß. "Ach so.", meinte die Hand. "Sind wir verwandt?", fragte der Fuß. "Nicht das ich wüsste.", meinte die Hand die er küsste.

äöüpoilkmnjhuztgbvfredcxysawq - Buchstaben
8.2.07 22:56


Nein....ich hatte nur keine Lust

Völlig korrekt. Meine Wenigkeit meinte, sich keinerlei Mühe geben zu müssen, einen weiteren Eintrag zu verfassen. Stimmt ja auch, ich tus aber trotzdem. Also los gehts:

Ein Eintrag
Ein Zweitrag
Ein Freitag
Zwei Dreitag
Zwei Zweitrag
Zwei Eintrag
Frei Eintag
Fein Dreitag?

Kein Beitrag!
6.2.07 01:06


Igitt

Da lese ich doch grade tatsächlich in meinem Gästebuch, dass mich jemand wegen meiner Gedichte mögen könnte (Was ich beim Piratengedicht sogar durchaus verstehen kann). Also ich muss schon sagen: Das ist ne reichlich interessante Art festzustellen, ob man jemanden mag oder nicht. Aber sei's drum. Ja, Alles, was in diesem Blog geschrieben steht ist entweder zitiert (steht dann auch dran), oder von mir. Das ist jedoch noch lange kein Grund mich zu mögen (ich möchte hier nur voreiligen Schlüssen vorbeugen). Ansonsten würde ich mich, wenn ich meine Gefühle nicht unterdrücken würde, ein wenig geschmeichelt fühlen.

"Igitt, eine niedliche, schilddrüsenkranke Katze" - Sam
22.11.06 22:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung